Articles

Neue Artikel


 

ZeitenSchrift

April 2021

Wir alle haben keine Ahnung, wie voll der „leere“ Raum um uns herum ist: voll von zwielichtigen Wesenheiten, Seelenhüllen verstorbener Menschen und anderen Gesellen, denen man bei Tageslicht nicht begegnen möchte. Die Erfahrungen einer hellsichtigen polnischen Heilerin Wanda Pratnicka offenbaren, dass sie sogar die Ursache von Krankheiten des Körpers und des Geistes sein können, von Autismus über Krebs bis Schizophrenie.
WEITER LESEN

Spirituality & Health, Vereinigte Staaten

Januar 2021

Jedes Jahr hat so seine Wendepunkte, aber 2020 erlebten wir weltverändernde Ereignisse, die sich auf die Gesundheit der Menschen, die Finanzen, die persönliche Freiheit, Ausbildung der Kinder und viele andere Dinge auswirkten. So ist es nicht verwunderlich, dass die extreme Isolation in Verbindung mit großer Unsicherheit und Angst viele Menschen in die Enge treiben, was sie anfälliger für körperliche...
WEITER LESEN

Truly Alive Magazine, Vereinigte Staaten

März/April 2019

Viele Kulturen auf der ganzen Welt glauben an Geister von verstorbenen Menschen. Diese Geister haben jedoch die Eigenschaft, manchmal nicht auf die andere Seite des Todesvorhangs zu gelangen. Umfragen seriöser Organisationen wie des Pew Centers und der Huffington Post zeigen, dass ganze 45% der Menschen an die Existenz von Geistern glauben, doch die meisten Menschen sind sich des Leids, das Geister...
WEITER LESEN

gesund & glücklich

Oktober - November 2018

Es gibt viele Gründe dafür, warum sich die Seele nach dem Tod des physischen Körpers nicht auf die andere Seite des Todesvorhanges begibt. Ich kann anhand zigtausender Fälle, mit denen ich es im Laufe von 45 Jahren Arbeit zu tun hatte, erklären, dass die meisten Seelen sich gar nicht dessen bewusst sind, dass sie physisch gestorben sind. Der Augenblick des Todes ist schnell und in physischer Hinsicht ändert sich rundherum nicht viel.
WEITER LESEN

gesund & glücklich

Oktober - November 2017

Ihr großes Anliegen ist es, Menschen dabei zu unterstützen, ihre persönliche Freiheit zu finden. Sie hält in der ganzen Welt Vorträge über die Erkenntnisse aus ihrer Arbeit. Sie ist Doktorin der Philosophie, Magistra der Psychologie, lizenzierte Parapsychologin und Clearing-Therapeutin. Ihre Bücher werden in viele Sprachen übersetzt. Die Rede ist von Wanda Pratnicka, die in Polen geboren und in Danzig zu Hause ist.
WEITER LESEN

Common Ground, San Francisco

April 2017

Wut kann sehr destruktiv sein. Dies gilt nicht nur für die Menschen die der Wut ausgesetzt sind, sondern ebenso für Person, die „nur“ verärgert ist. Dr. Wanda Prantnicka, unabhängige Dozentin und Buchautorin, lehrt, dass Wut die Wurzel von Krankheiten und mentalen Störungen ist und zur Besetzung von Geistern führen kann.
Dr. Pratnicka ist eine ausgesprochen begabte Therapeutin, die die Fähigkeit besitzt zu sehen, ob sich Geister bei Menschen aufhalten.
Sie ist in der Lage den Geist aus der Entfernung fort zu geleiten.
Dies ist bemerkenswerter Weise ihre übliche Vorgehensweise ...
WEITER LESEN

Gutes Leben

März 2016

Mein Leben war nicht immer erfüllt von positiven Momenten. Solange ich mich erinnere, war da immer ein Fehlen an Liebe und Wärme zu Hause. Meine Mutter litt unter Depressionen und völlig Fremde mussten oft auf mich aufpassen. Als kleines Mädchen konnte ich nicht verstehen, warum meine Mutter immerzu traurig war und nicht die Kraft aufbrachte, mich zur Schule zu bringen.
Als ich im Gymnasium war, fing meine Mutter an, Psychopharmaka in Verbindung mit Alkohol zu nehmen. Keine Therapie, kein Gespräch oder Bitten half.
WEITER LESEN

Spirituality & Health

Januar - Februar 2015

Steven dachte die Leute wären verrückt, als er sie über Geister reden hörte. Er musste auf die harte Weise lernen, dass Geister einem das Leben zur Hölle machen können.
Steven war immer fröhlich, umgeben von Freunden und wurde von Frauen angehimmelt. Niemand ahnte, dass in seinem Leben etwas nicht in Ordnung war. Auf der einen Seite war er Steven, der fröhliche Mensch, aber auf der anderen Seite depressiv, traurig und wütend. Er hatte aufgehört das Leben zu genießen und isolierte sich immer mehr.
WEITER LESEN